monstera deliciosa

3-901796-10-X

Dagmar Frühwald
Monstera Deliciosa 

Pflanzeninszenierungen 1991-1995
Plants: „mise-en-scène“ 1991-1995

In einem Wechselspiel von Dekonstruktion und Rekontextualisierung weist Dagmar Frühwald in ihren Objekten und Installationen auf Funktionen von Pflanzen, auf historische und kulturspezifische Apperzeptionsmodi sowie auf die zivilisatorische Verfremdung der Flora als globale Erscheinung. Die Ästhetik der Pflanze hat sich hinter die Inszenierung des kulturellen und des natürlichen Systems zurückgezogen.

Employing the interaction of deconstruction and recomposition within different contexts, the objets d’art and installations Dagmar Frühwald has created, allude to cultural-historical modes of reception as well as to the civilizing alienation of the flora as a global phenomenon. The esthetic reception of plants has retreated behind stagings of cultural and natural systematics.

48 Seiten (deutsch, englisch) mit 59 SW- u. 23 Farb-Abb. | 48 pages (German, English) 82 figures
Format 21 x 26,8 cm, Broschiert

Wien 1995